Fachkundige individuelle Begleitung (FiB)

Was ist FiB?
Die Berufsbildungsschule Winterthur (BBW) bietet eine fachkundige individuelle Begleitung (FiB) für die Lernenden der zweijährigen beruflichen Grundbildung mit eidgenössischem Berufsattest (EBA) an. FiB startet frühestens mit dem vertraglich definierten Lehrbeginn und endet spätestens mit dem Lehrende. Mit FiB werden die Lernenden individuell unterstützt, begleitet und gefördert, so dass sie ihre Ausbildung erfolgreich durchlaufen und bestehen können. FiB orientiert sich an den vorhandenen Stärken der Lernenden, trägt zur Förderung eines positiven Selbstkonzeptes und zur Stärkung spezifischer Lern- und Problemlösestrategien bei. Die leistungsstärkeren Lernenden werden durch individuelle Förderung auf einen Übertritt in eine Grundbildung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) vorbereitet. Das Angebot ist unentgeltlich.

Ablauf FiB an der BBW

  • Die Lernenden und die an der Ausbildung Beteiligten werden bei Lehrbeginn über FiB informiert.
  • Im ersten Schuljahr findet eine Informationsveranstaltung für Berufsbildner/innen statt.
  • Bei Ausbildungsbeginn wird ein Standortgespräch mit den Lernenden durchgeführt, um Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten zu erfassen.
  • Bei Bedarf werden die Lernenden individuell begleitet.
  • Im zweiten Lehrjahr wird das Projekt Zukunft in Zusammenarbeit mit dem biz Winterthur durchgeführt. Dieses Projekt soll den Lernenden mögliche Wege nach der zweijährigen Grundbildung aufzeigen.

 

Angebote während der zweijährigen Grundbildung

  • Deutsch als Zweitsprache (DaZ)
  • Förderkurse
  • Individuelle (Lern-) Begleitung
  • Vermittlung zum Sozialdienst
  • Standortgespräche

 

FAQ:

Für wen ist FiB?

Für alle Lernenden der zweijährigen beruflichen Grundbildung mit eidgenössischem Berufsattest (EBA)

  • Abteilung Allgemein: Bäcker-Konditor-Confiseur/in (EBA), Fleischfachassistent/in (EBA), Gärtner/in Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau (EBA)
  • Abteilung Bau: Baupraktiker/in (EBA), Haustechnikpraktiker/in (EBA), Metallbaupraktiker/in (EBA), Plattenlegerpraktiker/in (EBA), Schreinerpraktiker/in (EBA)
  • Abteilung Technik: Automobilassistent/in (EBA), Reifenpraktiker/in (EBA), Strassentransportpraktiker/in (EBA)


Berufsbildner/innen in Lehrbetrieben können sich an die zuständige FiB-Person wenden, wenn sie Förderungsbedarf bei ihren Lernenden erkennen.


Wer führt FiB durch?
Allen Lernenden in der zweijährigen beruflichen Grundbildung wird an der BBW eine FiB Person zugewiesen. Diese Person verfügt über eine FiB Ausbildung.


Wann wird FiB durchgeführt?
FiB findet grundsätzlich während der Schulzeit, am Berufsschultag, statt.
DaZ und die Förderkurse können an einem anderen Tag stattfinden.


Wo kann man sich bei Bedarf melden?
Die Lernenden können sich bei ihren Lehrpersonen oder direkt bei der FiB Person melden. Anschliessend wird ein Gesprächstermin vereinbart.

Flyer FiB

Auskunft:

Nadine Vetterli, FiB-Fachamtinhaberin BBW, Abteilung Bau, nadine.vetterli@bbw.ch

Ursula Bosshardt, FiB-Fachamtinhaberin BBW, Abteilung Technik, ursula.bosshardt@bbw.ch