Aufnahme

Für die HF Hochbau Winterthur gelten folgende Aufnahmebedingungen:

  • Zeichner/in Fachrichtung Architektur mit eidgenössischem Fähigkeitsausweis mit einer Mindestnote von 4.3. Andernfalls muss entweder ein Eintrittstest bestanden oder ein entsprechender Berufstätigkeitsnachweis mit dazugehörigen Qualifikationen vorgelegt werden.
  • Ein Abschluss der Berufsmaturität ist hilfreich, er wird aber nicht vorausgesetzt.
  • Berufsleute anderer Bauberufe mit Fähigkeitszeugnis sowie Inhaberinnen/Inhaber eines eidg. Maturitätsausweises müssen mindestens zwölf Monate Praxis in einem Bauplanungsbüro Fachrichtung Architektur (oder auch GU, Baubehörde etc.) vorweisen und ein ausführliches Eignungsgespräch mit der Leiterin/dem Leiter HF absolvieren.
  • Der Vorkurs (Algebra, Geometrie und Bauphysik) zur Studienvorbereitung ist nicht Pflicht, wird aber empfohlen.
  • Werden die Aufnahmekriterien erfüllt, gilt die Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen. Pro Studiengang können maximal 20 Studierende aufgenommen werden.


Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt mittels Anmeldeformular und ist mit den erforderlichen Beilagen beim Sekretariat Höhere Fachschule Hochbau, Wülflingerstrasse 17, 8400 Winterthur schriftlich einzureichen.

Die definitive Einschreibung erfolgt mit der bezahlten Gebühr von Fr. 150.– (keine Rückerstattung bei Nichtantreten des Studiums, wird im 1. Semester an die Semestergebühren angerechnet).

Anmeldeschluss für den neuen Studiengang ist jeweils der 31. März des Studienbeginnjahres. Das Studienjahr beginnt mit dem Schuljahr der Berufsbildungsschule im August.